Gesang- und Sportverein Höpfigheim 1860 e.V.
Gesang- und Sportverein Höpfigheim 1860 e.V.

Herzlich willkommen beim       GSV Höpfigheim

Hier finden Sie alles über unseren Verein. Von der Historie über Ergebnisse/Spielberichte, Ansprechpartner, Veranstaltungen bis hin zur Mitgliedschaft. Unser Verein bietet ein breitgefächertes Angebot. Dank unserer verschiedenen Abteilungen ist garantiert für jeden das Richtige dabei.

 

Sie möchten unser Vereinsheim buchen? Unsere Bedingungen und weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelles

** SAVE-THE-DATE ** KELTERFEST 2022 **

Endlich ist es wieder soweit!!! Nach zwei Jahren Pause wird es dieses Jahr wieder ein Kelterfest geben!!!!

 

Freitag, 23.09.: THE JACK LIVE http://www.the-jack.de/

 

Samstag, 24.09.: STARKE FREUNDE LIVE (ehm. Schneehühner) http://www.starkefreunde.com/

 

Sonntag, 25.09.: Gottesdienst, Frühshoppen und große Tombola

 

Fußball Aktive

GSV I

16.05.2022

Wichtiger Dreier beim Auswärtserfolg in Kornwestheim

TDSV Kornwestheim  – GSV Höpfigheim I  3:6

Mit einem wichtigen Auswärtssieg kehren die GSV-Jungs in den Kälblingswald zurück – beklagen aber eine schwere Verletzung von Stürmer Mert Aydin.

Beim Blick auf die Tabelle ist klar – ein Erfolg bei den offensiv starken TDSVlern bringt den GSV dem Wunsch und Ziel „Klassenerhalt“ deutlich näher. Mit Tempo und ordentlich Kohlen im Kessel fährt der GSV-Express die erste Halbzeit unter Volldampf durch die Reihen der Gastgeber und liegt schon zur Halbzeit mit Toren im Zehn-Minuten-Takt deutlich vorne. Den Torreigen eröffnet Linksfuß Giova Martucci, der nach feinem Doppelpass mit dem aufgerückten Tim Wägerle elegant einschiebt. 0:1 (10.) Keine zehn Minuten später bedient Mart Aydin mit schönem langen Ball den GSV-Top Scorer Murat Öztürk, der mustergültig einköpft. 0:2 (18.) Nach sehenswerter Kombination nimmt Patrik Henkelmann einen Abpraller des TDSV-Keepers gedankenschnell auf… zieht aber nicht aufs Tor sondern legt ab für Murat Öztürk, der zum 0:3 einschiebt (28.) Mit einem der besten Angriffe des Spiels kombinieren sich die Helden vom Kälblingswald durch die Reihen des Gegners… über Nuri Akpinar und Murat Öztürk… zu guter Letzt eine butterweiche Flanke von Daniele Maffezoni auf den Kopf des erneut aufgerückten Tim Wägerle, der sehenswert einköpft 0:4 (39.) Kurz vor der Halbzeit gelingt den Gästen nach Eckball das Gegentor zum 1:4 (44.)

Nach der Pause legt Patrik Henkelmann quer im Sechzehner zu Murat Öztürk, der per phänomenalem Drehschuss sein drittes (!) Tor erzielt 1:5 (56.).  Nach berechtigtem Elfmeter und vermeidbarem, aber großartig getretenem Freistoß kommen die Hausherren auf 3:5 heran… und jeder spürt, das Ding ist noch nicht durch… Der stets im Kampfmodus laufende Patrik Henkelmann erlöst seine Kameraden mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 3:6 (83.). Fazit: Mit Tim Wägerle und Lukas Schwenk ist die Innenverteidigung bestens besetzt, dazu im Tor Domink „Shorty“ Rothacker, der vor allem in der Anfangsphase Chancen der Gastgeber reihenweise zunichte macht, so dass seine Jungs mit den regelmäßigen Toren immer mehr die Oberhand bekommen. Wie immer ist der GSV mit Leidenschaft am Werk – Daniele Maffezoni erklärt mittlerweile die Außenbahn zur Autobahn….macht Meter um Meter, vorne ein Murat Öztürk, der nicht nur aufgrund seines Dreierpacks, sondern vor allem wegen seiner tadellosen Einstellung und Hingabe so etwas wie die „Lebensversicherung“ des GSV ist. Mert Aydin, der ein tolles Spiel macht, viel ackert, Räume schafft, bis ihn ein heftiger Tritt mit dreifachem Mittelfuß-Bruch ins Krankenhaus befördert. Zu nennen auch Patrik Henkelmann, der mit großer Kreativität und Aktionismus die Mannschaft anschiebt und Nuri Akpinar, der einfach clever den Laden dicht hält. Der Rest der Truppe powert quasi neunzig Minuten durch und holt sich, auch wenn nicht alles klappt und weitere Chancen vergeben werden, verdient die drei Punkte in den Kälblingswald.

Auch wenn die Tabelle alle Optionen bereit hält, darf man im Lager des GSV und deren Fans mit Hoffnung und Rechenschieber eine Konstellation erahnen, die mit einem weiteren Drei-Punkte-Spiel das ganz große Ziel des sportlichen Klassenerhalts in greifbare Nähe rückt…. Jetzt heißt es „Zupacken, GSV !!“

HJR

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 22.05.2022 - 15:00 Uhr | Kreisliga A; Kreisliga

02.05.2022

KSV Hoheneck I – GSV Höpfigheim I 0:2

Dritter Sieg in Folge

 

Dass es im Kampf gegen den Abstieg auf die sogenannten „Grundtugenden“ wie Laufbereitschaft, Einsatzwille und Kampfkraft ankommt, versteht sich von selbst. Wenn man aber live erlebt, wie eine Mannschaft genau diese Tugenden in die Waagschale wirft und sich bedingungslos reinhaut ist das beeindruckend. Einen Schönheitspreis gewinnen die Röcker/Fender Jungs nicht in diesen Tagen – aber Himmel - können die Burschen fighten!

              

Die Anfangsphase des Auswärtsspiels wird von überwiegendem Ballbesitz des GSV geprägt, der KSV Hoheneck versucht immer wieder mit tiefen, langen Bällen hinter die Reihen zu kommen. Aber wie schon in Aldingen agiert die GSV-Defensive um den erneut sehr präsenten Daniel Michel höchst aufmerksam und behält die Oberhand. Die Gastgeber wehren sich nach Kräften, manches Scharmützel endet in einem Freistoß für den GSV. Etwas Zählbares springt dabei nicht heraus. Überhaupt haben die zahlreichen, mitgereisten GSV-Fans, die ihre Mannschaft vorbildlich unterstützen, das Gefühl, dass zumindest in Hälfte Eins kein einziger, ruhender Ball an den eigenen Mann kommt und auch der finale Pass fast ausschließlich beim Gegner landet. Im Gegenteil – ein Freistoß des KSV klatscht an die Latte, Keeper „Edzge“ Kraft sichert den Nachschuss. Ein Ausrufezeichen setzt Nuri Akpinar mit einem trockenen Fernschuss, der vom KSV-Keeper jedoch mühelos entschärft wird. Ein weiterer KSV-Freistoß landet wieder an der Latte, der Abpraller tanzt durch Freund und Feind und kullert ins Aus. Halbzeit! Wie schon in einigen Spielen zuvor, finden die GSV-Coaches die richtige Stellschraube um ihr Spiel auf die Siegerstraße zu bringen. Diesmal ist es ein Positionswechsel. Der rechte Verteidiger Daniel Maffezoni rückt nach vorne und Nuri Akpinar dafür eine Reihe nach hinten, hält seinem jungen Mitspieler den Rücken frei. Und der junge Außenspieler blüht dermaßen auf, macht die rechte Seite zur Autobahn, läuft insgesamt mit der Ausdauer und der Laufleistung eines Marathon-Mann – macht ein riesen Spiel, das beste von ihm im GSV-Dress. Der „Brustlöser“ entsteht jedoch auf der linken Seite, als sich Giovanni Martucci gekonnt durchsetzt, sein Flachschuss zur Ecke geklärt wird, die er selbst zentimetergenau auf den Kopf von Mert Aydin zirkelt. Mit einer gekonnten Drehbewegung nickt der Stürmer die Kugel zur vielumjubelten 0:1- Führung ins KSV-Tor (61.) Nur Sekunden später geht Daniele Maffezoni nach feinem Doppelpass mit Murat Öztürk auf und davon, taucht vor dem KSV-Tor auf - verzieht nur knapp. Wieder einmal ist es dann Murat Öztürk selbst, der von einer Energieleistung seines „neuen“ Rechtsaußen Daniele Maffezoni profitiert. Der marschiert bis zur Grundlinie durch, seine scharfe Hereingabe verpasst zunächst Fabse Bochmann, die Kugel sichert sich Murat Öztürk, einer seiner Pirouetten und zwei verdutzten KSV-Verteidiger später schlenzt er den Ball mustergültig ins lange Eck zum 0:2 (66.). Der Top-Stürmer ist in den letzten Wochen quasi in jedem Spiel erfolgreich, hält damit seinen GSV-Express auf dem Gleis – tolle Leistung!

 

Wie erlösend dieser zweite Treffer ist, zeigt sich in der restlichen Spielzeit. Jetzt klappen Kombinationen, es werden Hackentricks zelebriert und man sieht förmlich, wie eine Last von den Schultern der GSV-Helden fällt. Dass der Fußball-Gott wohl will, dass die Helden vom Kälblingswald nicht absteigen, beweist er circa zehn Minuten vor Spielende. Ein KSV-Kopfball landet wieder an der Latte - Hektik und Unordnung im Fünfmeterraum – Endstation der Kugel ist das dichte Gebüsch hinter dem GSV-Kasten. Die eingewechselten Spieler, allen voran Illir Ternava, geben dem Spiel zusätzlich halt. Benny Ternava hat sogar das dritte Tor auf dem Stiefel, verzieht leicht. Abpfiff, Ende, Jubel!

HJR

GSV II

Fußball Jugend

06.07.2021

Der GSV bei Facebook:

Werde jetzt Fan auf Facebook und verpasse keine Neuigkeiten mehr vom GSV Fußball.

Corona Aktuell

 

Alle Informationen hier.

 

Alle Hygienekonzepte hier.

NEWS

03.08.2021

Fan Shop GSV Höpfigheim

 

Ab sofort ist das GSV Saison Shirt 2021/2022 mit GSV Logo im Nacken und dem GSV Slogan auf der Frontseite "Kämpfen-Spielen-Siegen - GSV" in unserem neuen Fan Shop erhältlich!

 

Weitere Informationen findet ihr in unserem Fan Shop.

Termine 2022

Zum Kalender bitte hier klicken

KICKERLE

*** NEU ***

12. Ausgabe Saison 2021/2022

Wirtschaftsdienst

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GSV Höpfigheim / 2022